Posts Tagged ‘Gerüchteküche’

Neues 4G iPhone mit OLED Bildschirm + Kamera

Freitag, Januar 15th, 2010
No Gravatar

Das neueste der iPhone Reihe – das iPhone der vierten Generation 4G – soll anscheinend im April dieses Jahres veröffentlicht werden und in den Verkauf gelangen.

Das neueste 4G Prunktstück der revolutionären Smartphone Reihe von Apple soll denn auch mit einige Neuerungen und Zusatzfunktionen ausgestattet werden.

Was ist neu am neuesten iPhone Handy?

 

iPhone 4GDas 4G iPhone (iPhone der vierten Generation) setzt gemäss diversen Berichten auf eine neue Bildschirm Technik. So werden die neuen 4G iPhones alle mit OLED Bikdschirmen ausgerüstet werden. Die OLED Technik ist eine Erweiterung und Weiterentwicklung der LED Technik. Die OLED Technik erlaubt und ermöglich auf dem Bildschirm bessere Kontraste. Die zweite bedeutsame Neuerung beim kommenden Apple iPhone 4G betrifft die Akkuleistung und auch den Akku selbst. So wird es neu bei allen iPhones einen Wechselakku geben. Ausserdem verspricht der neue Dual-Core Prozessor ein schnelleres 4G iPhone als bis anhin und mit deutlich mehr Rechenpower. Auch ein leistungsfähigerer Grafik-Chip wird Bestandteil des neuen iPhone 4G Gerät sein. Zudem wird eine verbesserte integrierte Kamera erwartet. Die Rede war vereinzelt von 5 Mega Pixel Kamera.

 

Wann ist das 4G iPhone erhältlich?

Die Markteinführung des 4G iPhone soll im April dieses Jahres in Südkorea erfolgen. Dies entgegen vorherigen Berichten, dass die neue 4G iPhone Generation im Mai präsentiert würde. Nun wurde die Einführung beschleunigt und das Startdatum vorverschoben auf den April. Insider und Outsider munkeln bereits, dass dies auf den stetig zunehmenden Wettbewerbsdruck von Seiten des Konkurrenten Google zurückzuführen ist. Dies liegt durchaus im Bereich des Möglichen. Schliesslich sitzt Google mit seinem Android dem Marktführer Apple im Nacken. So möchte Apple als bald möglich kontern und mit seinem neuesten 4G iPhone aufwarten. Der Zeitdruck ist durchaus da, denn das Interesse an Googles iPhone Version Nexus One steigt stetig. Mit dem (unter vorgehaltener Hand) angekündigten OLED Bildschirmen wäre dies auch eine direkte Antwort auf den Google Konkurrenten und sein Smartphone Produkt Nexus One. Apple möchte offensichtlich seine Marktstellung im Smartphone Markt stabilisieren und seine Dominanz weiter ausbauen.

Was einem noch nicht ganz klar ist, ist die Frage, auf was sich die 4G Bezeichnung des neuen 4G iPhones bezieht. Ist dies einfach die Abkürzung und Bezeichnung für die 4. iPhone Modell Generation oder bezieht sich das 4G etwa auf die Mobilfunktechnologie?

Facebook Client auf der Playstation PS3?

Freitag, November 13th, 2009
No Gravatar

Das bekannte Social Network Facebook plant offenbar eine Expansion auf die Playstation 3 (PS3) von Sony. Auftrieb erhielten die Spekulationen einer Kooperation zwischen Facebook und Sony Playstation aufgrund von Screenshots, die im Internet aufgetaucht sind. 

Die Screenshots stammen demnach von der britischen offiziellen Playstation 3 Webseite. Die aufgetauchten Screenshots zeigen dabei einen eigenen Facebook-Client im Interface der Playstation 3.

Screenshot Fälschungen und Gerüchte oder wahr?

 

Playstation PS 3 ClientDass es sich bei den Screenshots um Fälschungen handelt ist aufgrund ihrer offiziellen Quelle (britische Playstation PS3 Webseite) wohl nicht anzunehmen. Einzig ein angezeigter Nutzer Account lässt einen misstrauisch werden.

Von Sony ist derweil keine Stellungnahme zu erwarten, weder bestätigt Sony die Spekulationen rund um Facebook und der PS3, noch dementiert Sony die Playstation Client Gerüchte. Sony hält sich damit alle Optionen offen. Eine Sprecherin von Sony dementiert zwar vage, dass aktuell nichts in Richtung Social Networking auf der Playstation 3 geplant ist. Dennoch mag man den schwammigen Worten der Sony-Sprecherin nicht so recht glauben. In Sachen Software Einbindungen sind nämlich bereits einige Facebook Anwendungen auf der Playstation3 implementiert. Hardware technisch hinkt das Soziale Netzwerk aber noch hinterher.

Facebook Client bald auf der Xbox 360 von Microsoft

 

Ganz anders bzw. viel eindeutiger sieht es bei Sony Konkurrent Microsoft aus. Im Gegensatz zur Sony Playstation 3 liess Microsoft bereits im Sommer 2009 offiziell verlauten, dass eine Integration von Facebook in die Xbox 360 fest eingeplant ist. Allerdings ist die Facebook Client Einbindung nicht allein der Microsoft Konsole Xbox 360 vorbehalten und so wird sich die Struktur der Facebook API folglich offen gestalten.

Alleine deshalb scheint eine Verweigerung von Sony gegenüber der Einbindung eines Facebook Clients auf der PS3 als wenig wahrscheinlich. Sony kann es sich kaum erlauben, auf dem hart umkämpften Spielkonsole Markt der konkurrierenden Xbox einen funktionstechnischen Vorsprung einzugestehen. Deshalb wird Sony mit seiner PS3 wohl in Bälde auch offiziell mit einem eigenen Client nachziehen. Denn das soziale Netzwerk Facebook boomt und dem mag sich auch das grosse Sony nicht verwehren. Also gibt es eine Einbindung des Facebook Client wohl bald auf beiden Spielkonsolen, sowohl auf der Xbox 360 Konsole von Microsoft wie auch auf der Spielkonsole Playstation 3 (PS3) von Sony.

Firefox 3.6 download

Samstag, September 5th, 2009
No Gravatar

Seit kurzem gibt es die erste Version des neuen Webbrowser Firefox 3.6 von Mozilla zum Download. Die neue Firefox Version heisst Alpha 1 und wurde von Mozilla auf Mozilla-Projects veröffentlicht. [ » Direkt zum Alpha 1 Download]

Webspace preiswert! - Alfahosting.de

 

Firefox 3.6 Alpha 1 Version

Diese Testversion ist vorerst noch Entwicklern vorbehalten. Schon bald soll aber die Betaverison von Firefox 3.6 folgen, gemäss Mozilla noch in diesem September. Offiziell in den Webbrowsermarkt eingeführt, und somit für alle Internetuser zugänglich, wird Firefox 3.6 schon im November diese Jahres.

Neuerungen betreffen vor allem die Geschwindigkeit des Webbrowsers und optimieren unter anderem die Start- und Ladezeit sowie die Tab-Funktion von Firefox. Zudem sollen Webseiten aus der eigenen Favoritenleiste schneller geladen werden können. Weitere Optimierungen sind dann aber wohl eher auf die Webentwickler zugeschnitten, als auf den normalen Internetbenutzer. Beispielsweise wird Firefox 3.6 neu bereits auf einige CSS3 konforme Eigenschaften getrimmt, um gut für die Zukunft gerüstet zu sein. Denn Cascading Style Sheets 3 erweitert das Feld der verfügbaren Formatierungsmöglichkeiten beträchtlich und ermöglicht dadurch Webprogrammierern, verbesserte Layouts und Designs zu kreieren, was wiederum den Benutzern zu Gute kommt.

Download für folgende Betriebssysteme

Die Firefox 3.6 Version Alpha 1 kann man für die Betriebssysteme Mac OS, Linux und Windows downloaden. Man munkelt, dass Firefox leicht unter Druck geraten ist, da die Konkurrenten Safari von Apple und Chrome von Google dem Firefox-Webbrowser dicht auf dem Fersen folgen. Deshalb wohl dieses hauptsächlich technische Update von Mozilla.

Cherry, Kiwi, Orange von Cyon.ch

cyon Webhosting

Rock Melt: Der neue Webbrowser von Netscape

Montag, August 17th, 2009
No Gravatar

Rock Melt heisst der neueste Streich von Netscape Gründer Marc Andreessen. Der Kampf um Browseranteile wird damit immer heftiger und der Konkurrenzdruck stetig größer.

Netscape Gründer Marc Andreessen möchte mit seinem Rock Melt Vorhaben wieder kräftig im Browsermarkt mitmischen und dank Rock Melt den Konkurrenten Firefox, Internet Explorer, Safari und Google Chrome die Plätze streitig machen.

Rock Melt der neueste Webbrowser im Browser Krieg

Rock Melt Web Browser

Der Netscape Navigator erfreute sich einst Mitte der 90er Jahren grösster Beliebtheit und verzeichnete auf seinem Höhepunkt bis über 80% Marktanteile. Der Navigator war somit der am häufigsten benutzte Web Browser im Internet. Dem Untergang geweiht war der beliebte Netscape Navigator allerdings als Microsoft seinen hauseigenen Internet Explorer automatisch auf jeden PC-Rechner mit Windows installierte und damit Netcsape die Grundlage entzog. Nun meldet sich Netscape Pionier Matt Andreessen mit seinem neuen Projekt Rock Melt zurück. Die Details zu Rock Melt sind noch geheim, man vermutet allerdings, dass der neue Browser stark an Facebook und anderen Social Networks anlehnen wird. Denn gemäß Andreessens Einschätzung können die marktführenden Web Browser mit den aktuellen Entwicklungen des Internets nicht mehr mithalten. Gemeint sind damit insbesondere die dynamischen Contents und komplexere Webinhalte. Wahrscheinlich ist deshalb, dass Rock Melt eine Art Social Network-Client wird, mit dessen Hilfe man alle seine Aktivitäten auf den diversen Plattformen zentral managen und gestalten kann.

Facebook an RockMelt beteiligt?

Rock Melt befindet sich derzeit noch in der frühen Entwicklungsphase. Man darf also gespannt sein, ob und wie dieses Rock Melt Projekt realisiert wird. Die Verbindung zu Facebook ist übrigens nicht an den Haaren herbeigezogen, denn Matt Andreessen sitzt zusammen mit dem Gründer von Facebook, Mark Zuckerberg, bei Facebook im Vorstand. Auch im Entwicklerteam von Rock Melt tummeln sich so einige bekannte Gesichter und Programmierer. Auf der RockMelt Webseite gibt es momentan nur das RockMelt Logo zu sehen. Auf der Startseite kann aber die E-Mail Adresse eingetragen werden, so bleibt man über den Entwicklungsstand vom neuen Web Browser Rock Melt stets auf dem Laufenden.

Facebook Lite – Der kleine Bruder von Facebook

Donnerstag, August 13th, 2009
No Gravatar

Facebook ändert seine Expansionsstrategie und arbeitet zur Zeit intensiv an einer Lite Version von Facebook. Das neue Facebook Lite soll sich vorderhand für Länder mit geringeren Kapazitäten in der Internetinfrastruktur eignen, so zum Beispiel Indien, China und Russland, die allesamt über einen langsameren Breitband-Internetzugang verfügen als die westlichen Regionen.

Bei einer abgespeckten Facebook Lite Variante wäre mit deutlich geringeren Ladezeiten zu rechnen. Durchgesickert sind die Neuigkeiten über die Lite Version bloss, weil Facebook anscheinend mehrere Einladungen zur geheimen Beta-Testversion auch an Mitglieder versandte, die ursprünglich eigentlich gar nicht eingeladen werden sollten. Es kann sich allerdings auch um eine geplante PR-Aktion handeln, dass nun Informationen über die Lite Version an die Öffentlichkeit gelangten.

Geheime Tests der Lite Version

Lite Version

Als URL-Adresse wird http://lite.facebook.com angegeben. Im Wortlaut der Einladung wird aber darauf hingewiesen, dass nicht autorisierte Tester bei Klick auf den Facebook Lite Link weiter zur Standard-Version umgeleitet werden. Gerüchteweise soll die Lite Testsession ausschließlich in Indien stattfinden.

Fazit: Ziel dieser Lite Variante sind deutlich schnellere Ladezeiten, ein schlichteres Facebook Design und beschränkte Anwender Funktionen, um neue Besucher von Facebook, von denen es in den obengenannten Regionen mit Sicherheit noch einige geben wird, nicht gleich zu überfordern. Die abgespeckte Lite Version soll diejenigen Besucher, die Facebook bis anhin noch nicht kannten, behutsam an die Handhabung von Facebook heranführen und sie langsam mit weiteren Funktionen vertraut machen.

Der neue Google Motor Caffeine

Mittwoch, August 12th, 2009
No Gravatar

Google rüstet auf und das schon seit geraumer Zeit. Ein spezielles Entwickler Team werkelte im Hintergrund an der technischen Optimierung der Suchmaschine und gewährt uns nun erstmals einen ersten Einblick in die Beta-Version. 

Caffeine von Google

Dieses bislang geheimgehaltene Projekt wurde von Google auf den Namen Caffeine getauft. Hauptsächliches Ziel von Caffeine ist eine stark verbesserte Suchmaschinen Leistung und zielt vorderhand darauf ab, den Internet Usern schnellere Suchanfragen anbieten zu können. So ist das Design von Caffeine wie gewohnt schlicht und deshalb unterscheidet sich Caffeine optisch nicht von seinem Vorgänger. Die Neuerungen und Änderungen von Google sind bei Caffeine also rein technischer Natur. Im Netz munkelt man bereits, dass der zunehmende Konkurrenzdruck von Bing und Yahoo Google zu diesem Schritt der Entwicklung von Caffeine bewegt hat. Zwar hat Google bis anhin sein Service Angebot mit zahlreichen neuen Funktionen stark ausgeweitet und befindet sich dahingehend auch weiterhin auf Expansionskurs. Allerdings wurde die Suchmaschine im technischen Sinne kaum je optimiert. Und so präsentiert Google nun mit Caffeine eine neue Suchmaschine im alten Gewand, aber mit erhöhter Leistungsfähigkeit. Die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen der alten und neuen Version Caffeine sind für Internet-User jedoch kaum fühlbar.

Google vs. Caffeine: Größerer Index

Bei der kleinen Kostprobe mit bestimmten Keywords kristallierte sich am Ende doch noch ein ziemlich auffallender und gewichtiger Unterschied bei Caffeine heraus:

Beim Mini-Test mit Caffeine verzeichnete die Suchanfrage bei den Keywords "blog magazin"  mit der aktuellen Google Version insgesamt 16 Millionen Suchresultate in 0,25 Sekunden. Die neuere Testversion Caffeine klapperte das Netz bei denselben Keywords aber in nur 0,07 Sekunden ab und zeigte total 20,3 Millionen Suchresultate an. Das sind sagenhafte 4,3 Millionen Webseiten mehr indexiert in Caffeine. Somit wurde bei Caffeine nicht nur an der Geschwindigkeit geschraubt, sondern auch am Google-Index und damit vermutlich auch generell am Indexierungsverfahren. Trotzdem gilt hier zu relativieren, dass die Google Suchmaschine bei der jeweils zweiten Suchanfrage mit demselben Keyword einen Sprung auf nur 0.06 Sekunden macht, währendessen die Geschwindigkeit von Caffeine in etwa gleich bleibt. Womit wir auch gleich beim nächsten Kritikpunkt wären. Denn die Anzeige, wieviele Webseiten bei der Suchanfrage durch die Suchmaschine gefunden wurden, stellt im Grunde bloss eine Schätzung dar und liefert daher keine verlässlichen Fakten.

Ein kleines FAQ zu Caffeine gibts von Matt Cutts persönlich auf seinem Weblog. Hier kann man Matt Cutts Fragen rund um die neue Suchmaschine stellen, die er bis anhin auch stets beantwortet. Es scheint Google ein echtes Anliegen zu sein, diesbezüglich Feedbacks von den Internet Usern entgegen zu nehmen und gegebenenfalls in die Weiterentwicklung von Caffeine mit einfließen zu lassen Die neue Sandbox Version, wie Caffeine in der URL Leiste auch genannt wird, kann von jedem ungeniert ausprobiert werden.

Fazit: Caffeine erweist sich im direkten Vergleich als die schnellere Suchmaschine und findet bei bestimmten Keywords deutlich mehr Suchergebnisse. Die Rangierung der Webseiten auf der ersten Suchseite bleibt in den meisten Fällen bis auf zwei, drei Anzeigen weitgehend identisch. Wie sich das Projekt Caffeine weiterentwickeln wird und welches der beiden Googles sich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Denn Caffeine ist bis anhin noch nicht einmal offiziell als Testversion deklariert.